Ich fühlte mich wie ein Affe im Zoo

By 7. Juni 2018Persönliches
+++Ich fühlte mich wie ein Affe im Zoo+++
 
Neulich ist was seltames passiert. Das hatten wir wirklich noch nie. Ein zukünftiges Brautpaar sitzt bei uns und erzählt uns, dass sie gar kein schwarzweiß mögen. Ehrlich gesagt hätte ich sie dann am liebsten direkt wieder rausgebeten. Weil warum saßen sie dann bei uns? Ich hatte ihnen vorab schon ganz genau geschrieben wofür wir stehen und eigentlich kommt man nur zu uns, wenn man uns auch ganz sicher will. Aber ok, die ganze Zeit kreiste mir im Kopf: Was war diesmal anders? Was habe ich vorab falsch gemacht?  Es könnte nur eine Kleinigkeit gewesen sein, denn ich habe bewusst eine immer fast gleiche Antwortmail. Das musste ich aber dann schon fragen, warum wieso und weshalb sie nun hier bei uns sitzen, obwohl sie kein schwarzweiß mögen. Natürlich so höflich, wie mir in dem Moment möglich. „Weil wir eure Bilder schön finden.“ war die Antwort.
Ja gut, aber die sind nun mal zum größten Teil schwarzweiß, dachte ich mir. Nachdem noch weitere, für unsere Paare ungewöhnliche, Fragen kamen, war das zum Glück nach ner Stunde vorbei. Ein ganz unangenehmes Gefühl ist mir geblieben. Dazu stehe ich. Mir egal, wenn das jetzt jemand unprofessionell findet. Es ist mein Luxus, dass ich so bin wie ich mich fühle und dass ich sage was ich denke. Naja, eigentlich schreibe ich es ja gerade. Und oft genug verkneife ich es mir auch.
 
Am aller schlimmsten für mich war, dass ich eine wie gesagt mega lange ausführliche email schreibe und ein Ausschnitt ist folgender:

„Gefällt euch unsere Sicht auf die Erlebnisse? Mögt ihr die Farben, bzw. das intensive Schwarzweiß, fühlt ihr euch beim Sichten der Bilder angesprochen? Berühren sie euch, obwohl ihr die Menschen nicht kennt? Wenn dem so ist, dann sind wir die Richtigen für euch und würden uns sehr freuen euch an diesem wertvollen Tag begleiten zu dürfen.“

 
Den Teil hatte ich aber wohl entfernt. Wahrscheinlich weils teilweise auch doof kommen kann, denn in der Regel steht schon in der ersten Anfrage drin, dass sie unsere Bilder mögen, bis hin zu ganzen Liebeserklärungen an unsere Bilder.
Aber jetzt habe ich es wieder mit aufgenommen und dem Paar wohl unrecht getan. Weil neben den ganzen schwarzweißen Bildern, die wir zeigen, hätte ich wohl doch nochmal explizit drauf hinweisen sollen, dass es uns und unsere/eure Bilder nur so gibt, wie man es auf unserer Seite ganz gut sehen kann. 
 
Irgendwie echt interessant. Da bin ich mir mal kurz nicht treu geblieben, weil ich dachte, dass ich zu viel von uns Preis gebe und wollte irgendwie mehr Geschäftsfrau sein und schwupp bekomme ich ein Zeichen, dass alles gut so ist wie es ist und es erinnerte mich daran, dass ich mich auf die Paare, die sich über meine ausführliche Nachricht freuen, konzentrieren sollte.
 
Manche sind Wetterfühlig, ich bin Menschenfühlig. Deswegen habe ich die Auswahl unserer Paare von Anfang an sehr streng gehalten. Aber vor allem auch für die Paare. Muss meine Gabe ja nutzen. Merkt eben nicht jeder sofort, wenn die Chemie und die Einstellungen nicht miteinander harmonieren. Eins hat sich in den letzten Monaten besonders stark rauskristallisiert.
 

LULUS Brautpaare wissen was sie wollen. <3

Kommentar hinterlassen

 Durch die Verwendung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch Lulugraphie einverstanden. (Zur Datenschutzerklärung) *