Kennenlernshooting kann man machen, muss man aber nicht…

 

Alles kann, nichts muss. Es gibt doch nichts schöneres als frei entscheiden zu können. Trotzdem empfinde ich es als wichtig mal ein paar Worte drüber zu verlieren.

Aber vorher noch ein wenig Geplaudere über das schöne und beliebte First-Look-Shooting

+++Lasst uns gemeinsam rausfinden was für EUCH das BESTE ist.++++ Ich bevorzuge es Zeitplanvorschläge für euch zu machen.+++ Je früher wir uns kennenlernen umso besser ist es und ich kann euch diesbezüglich beraten. Die First Look Shootings mit anschließenden Brautpaarshooting sind zum Beispiel sehr beliebt, vor allem bei den Männern. <3 Männer mögen echte Emotionen und alles sollte für sie so ungestellt wie möglich sein und so gestellt wie nötig. Wenn das Shooting vor der Trauung noch bedeutet, dass sie nach der Trauung mehr Zeit für ihre Jungs haben, sind sie endgültig überzeugt. Wobei das auch Typsache ist, jeder hat eine andere Vorstellung von Romantik und das ist auch gut so. <3

Kennenlernshootings haben echt nur Vorteile, vor allem für die schüchternen und für die Paare die am Hochzeitstag nicht so viel Zeit für das Shooting einplanen, also für fast alle. 😀 Denn viel Zeit ist ne Stunde nicht und ne Stunde ist bisher mein Maximum gewesen, die Stunde gab es aber nur bei den Hochzeiten wo auch 1,5h dafür eingeplant wurde. Da ich das aber weiß, empfehle ich halt immer direkt mehr Zeit dafür einzuplanen damit wir am Ende auch wirklich die gewünschte Zeit haben.

Ich persönlich mag es gerade bei großen Hochzeiten lieber eine Stunde am Stück zu haben. Was man hat das hat man und es ist ja auch ne schöne Zeit um zu entspannen. Außerdem ist natürlich auch das Typsache, jeder Mensch ist anders und der eine braucht was länger um warm zu werden und beim anderen geht es schneller. Ansonsten 2 mal 30 Minuten ist auch schön und hat auch Vorteile, verschiedene Location und unterschiedliches Licht. Ist alles Geschmackssache und kommt auf die Hochzeit an. Aber ihr sollt eure Möglichkeiten kennen und dann entscheiden.

Ein Kennenlernshooting steigert die Vorfreude und die entstandenen Bilder lassen sich auch gut für die Deko der Hochzeit oder für die Einladungen nutzen.

 

Wenn man vorab ein Kennenlernshooting hatte, kann man die eh schon wenige Zeit am Hochzeitstag ( sie vergeht im Flug) komplett nutzen und muss nicht erst locker vor der Kamera werden, was völlig normal ist für das erste Mal vor der Kamera. Ist aber immer schöner, wenn man das erste Mal schon vorher hatte. Muss ja nicht zwingend mit mir sein. Wobei wenn es mit mir war, dann wisst ihr direkt wie ich so bin und seid weniger schockiert. 😀 😉

Mehr Bilder von den Hübschen findet ihr HIER. Wir freuen uns schon riesig auf die Hochzeit im Juli.

 

Kommentar hinterlassen